Besuch des Hamburger Dungeons

Nachdem wir noch am Vormittag im Barcelo Hotel einchecken konnten, machten wir uns im Anschluss direkt zu Fuß auf den Weg in die Speicherstadt. Unser Plan war der Besuch des Hamburger Dungeons. Am Hamburger Dungeon angekommen standen dort bereits hunderte Schüler in einer Schlange. Nachdem kurzer Rücksprache mit einem der Mitarbeiter, der am Nachmittag deutlich weniger Schulklassen auf der Reservierungsliste hatte, machten wir uns auf zu den Landungsbrücken und dem Fischmarkt, wo wir einige Zeit mit fotografieren verbrachten.

Dann, gegen Nachmittag, ging es auch schon wieder zurück in die Speicherstadt zum Hamburger Dungeon. Da es leider nicht gestattet ist mit dem Smartphone, bzw. einer Kamera Fotos oder Videos innerhalb der Anlage zu machen, möchte ich an dieser Stelle auf das Programm des Hamburger Dungeos hinweisen.

Beim Hamburg Dungeon handelt es sich um eine 90-minütige Reise durch über 600 Jahre grauenhafter Hamburger Geschichte. In Gruppen steuert man automatisch die verschiedensten Stationen an. Bei den einzelnen Stationen finden Shows mit Schauspielern, fesselnde Geschichten, Interaktionen mit dem Publikum, als auch aufregende Fahrattraktionen statt, die einen zum Lachen und Schreien bringen. Insbesondere in Begleitung mit Schulklassen sind Schreie vorprogrammiert. Bei uns wurde mehr geschrieen als gelacht. Das lag aber wohl auch an der Schulklasse, die uns begleitete.

Zu keinem Zeitpunkt, während dieser 90-minütigen Reise durch die Hamburger Geschichte kam Langeweile auf. Gefühlt war ich die ganze Vorstellung über angespannt. Dies legte sich erst, als das Programm vorüber war. Da kann man zumindest sagen, dass der Eintrittspreis von 17,85 EUR pro Person sich gelohnt hat. Ticketpreise, als auch die Möglichkeit die Karten online zu erwerben, findest du hier.

Tipp:

Wer online die Karten bestellt, kann gegenüber Kartenkauf vor Ort richtig Geld sparen. Der Ticketkauf vor Ort kostet 25,50 Euro. Darüber hinaus gibt es auch ein Kombi-Ticket, inklusive Hafenrundfahrt, welches 33,00 Euro kostet.

Fazit

Das Hamburg Dungeon hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen. Ich persönlich kannte eine Show in diesem Format noch gar nicht, war völlig aus dem Häuschen und froh darum es besucht zu haben. Wer einen Städtetrip nach Hamburg macht, sollte beim Besuch der Speicherstadt einen Abstecher zum Hamburg Dungeon machen. Es lohnt sich. Übrigens befindet sich direkt daneben das Miniatur Wunderland.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein