Immer wieder erlebe ich es, dass vor dem Wandern zu wenig Aufmerksamkeit der Wanderausrüstung gewidmet wurde. Angefangen vom falschen Schuhwerk, fehlendem Rucksack und somit auch fehlenden Staumöglichkeiten gibt es vieles was bei der Wanderausrüstung fehlt. Häufig sind es banale Dinge, die auf jeder Packliste einer Wanderausrüstung enthalten sind, die vergessen werden und durchaus auch zum Abbruch einer Wanderung, bzw. Bergtour beisteuern. Wir möchten daher unsere Wanderausrüstung präsentieren, die wir für unterschiedliche Touren einplanen. Klar ist, dass ich nicht mit Schlafsack und Wechselwäsche im Rucksack eine Halbtagestour oder Tagestour gehen muss.

Rucksack Packliste: Das gehört in den Rucksack

Rast Tour Nebelhorn Rucksack Packliste
Rucksack Packliste für Tagestouren, Mehrtagestouren und Klettersteige.

Welche Wanderausrüstung man bei den unterschiedlichen Wanderungen mitführen sollte und worauf man gut verzichten kann, haben wir in den einzelnen Packlisten zusammengestellt, die wir zudem nochmal als PDF zum kostenlosen herunterladen und ausdrucken zusammengefasst haben.

Die richtige Packliste der Wanderausrüstung ist abhängig von unterschiedlichen Faktoren. Für die richtige Packliste der Wanderausrüstung ist einerseits die Dauer entscheidend. Hier unterteilen wir in Halbtagestouren, Tagestouren und Mehrtagestouren. Neben der Tourdauer blicken wir aber auch darauf, wie anspruchsvoll die Tour ist. So kann eine Halbtagestour mit einem Höhenunterschied von 1.500 Metern deutlich anspruchsvoller und kräftezehrender sein, als eine Tagestour im Flachland.

Rucksack Packliste für Tagestouren

Bei Tagestouren ist die Packliste für den Rucksack bedeutend kürzer, als es bei Mehrtagestouren der Fall ist. Dennoch werden oftmals bei Tagestouren wichtige Utensilien vergessen.

Rucksack-Packliste für Tagestouren

  • Kleidung
    • Buff, Cap, oder Mütze
    • leichte Handschuhe
    • T-Shirt zum wechseln
    • Wasser- und winddichte Jacke
    • Wasser- und winddichte Hose
  • Apotheken- & Kosmetikartikel
    • Sonnencreme (mind. LSF 30)
    • Lippenbalsam
    • Erste-Hilfe-Set
    • Magnesiumtabletten
  • Dokumente & Geld
    • Ausweis
    • Krankenkarte
    • Bargeld
    • EC-Kartel
  • Verpflegung
    • Trinkflasche/ Trinkblase, mind. 1 Liter (tourenabhängig)
    • Proteinriegel
    • Nüsse
    • Vesper (belegte Brötchen)
  • Handy/ Smartphone, für Notruf, aber auch zur Orientierung
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Sonnenbrille
Rucksack Packliste für Mehrtagestouren

Für Mehrtagestouren ist neben dem Schlafsack und Kosmetikprodukten zur Körperpflege, auch Wechselwäsche notwendig. Hat man nach einer langen Tour die Hütte erreicht, möchte man erst mal raus aus den verschwitzten Klamotten und sich etwas frisch machen.

Rucksack-Packliste für Mehrtagestouren

  • Kleidung
    • Buff, Cap, oder Mütze
    • Funktionssocken
    • leichte Handschuhe
    • T-Shirt zum wechseln
    • Shirt für Hüttenaufenthalt
    • Longsleeve zum wechseln
    • kurze Hose
    • Unterhosen kurz/lang (je nach Dauer und Jahreszeit)
    • Wasser- und winddichte Jacke
    • Wasser- und winddichte Hose
  • Apotheken- & Kosmetikartikel
    • Sonnencreme (mind. LSF 30)
    • Lippenbalsam
    • Erste-Hilfe-Set
    • Magnesiumtabletten
    • Kopfschmerztabletten
    • Duschgel
    • Zahnbürste & -pasta
    • kleines Handtuch
    • Ohropax
    • Taschentücher
  • Dokumente & Geld
    • Ausweis
    • Krankenkarte
    • Bargeld
    • EC-Kartel
  • Verpflegung
    • Trinkflasche/ Trinkblase, mind. 1 Liter (tourenabhängig)
    • Proteinriegel
    • Nüsse
    • Vesper (belegte Brötchen)
  • Handy/ Smartphone, für Notruf, aber auch zur Orientierung
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Sonnenbrille
  • Schlafsack
Rucksack Packliste für Klettersteigtouren

Beim gehen von Klettersteigen darf natürlich eines im Rucksack nicht fehlen: die richtige Ausrüstung für den Klettersteig. Neben Klettergurt, Bandfalldämpfer und Kletterhelm habe ich hier meist noch Karabiner und Bandschlingen unterschiedlicher Länge dabei. So kann ich auch mal in der Wand, zusätzlich mit Bandschlinge und Karabiner gesichert, abhängen ;).

Rucksack-Packliste für Tagestouren

  • Ausrüstung
    • Klettergurt
    • Bandfalldämpfer
    • Kletterhelm
    • Karabiner
    • Bandschlingen
  • Kleidung
    • Buff, Cap, oder Mütze
    • Handschuhe für Klettersteig
    • T-Shirt zum wechseln
    • Wasser- und winddichte Jacke
    • Wasser- und winddichte Hose
  • Apotheken- & Kosmetikartikel
    • Sonnencreme (mind. LSF 30)
    • Lippenbalsam
    • Erste-Hilfe-Set
    • Magnesiumtabletten
  • Dokumente & Geld
    • Ausweis
    • Krankenkarte
    • Bargeld
    • EC-Kartel
  • Verpflegung
    • Trinkflasche/ Trinkblase, mind. 1 Liter (tourenabhängig)
    • Proteinriegel
    • Nüsse
    • Vesper (belegte Brötchen)
  • Handy/ Smartphone, für Notruf, aber auch zur Orientierung
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Sonnenbrille

 

Grundausrüstung

Ich habe für mich eine Grundausrüstung, die ich bei jeder Wanderung mitführe, ganz egal ob es sich dabei um eine kleine, mittlere, oder große Wanderung handelt.

Rucksack

Der Rucksack ist Teil einer jeden Wanderung. Jedoch bestimmt die Tourdauer die Größe des Rucksacks. Für Halbtagestouren und Tagestouren reicht üblicherweise ein Rucksack mit einem Fassungsvermögen von 36 Liter. Geht man mit der Familie wandern, sollte man natürlich schauen, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat, auch die Kleinen. Denn gerade der erste Rucksack und das erste Gepäck selbst tragen zu dürfen, bereitet Kindern viel Freude. Meist ist dies jedoch auf eine kleine Trinkflasche, ein Stofftier und etwas Obst beschränkt. Im Artikel „Wanderrucksack richtig packen als Familie“ erläutere ich, worauf Familien mit Kleinkindern bei der Packliste ihres Rucksacks achten sollten.

Getränk

Ohne Getränk geht es für mich zu keinem Zeitpunkt auf eine Wanderung. Während ich im Frühjahr und Herbst meist neben einem isotonischen Getränk noch eine Thermoskanne mit Kräuter- oder Früchtetee mitnehme, beschränke ich mich über die heißen Sommermonaten nur auf Kaltgetränke. Die Menge an Getränken mache ich bei meinen Touren einerseits an der Tourdauer fest, als auch davon abhängig wie anspruchsvoll die Tour ist, bzw. in welcher Geschwindigkeit ich die Tour gehen möchte.

Erste Hilfe Set

Die Wenigsten denken daran, dass ihnen beim Wandern etwas passieren könnte. Doch meist reicht nur ein Moment der Unachtsamkeit, man stürzt und zieht sich dabei Schnitt- und Schürfwunden zu. Um mich, als auch meine Liebsten versorgen zu können, habe ich bei meinen Touren immer ein erste Hilfe Set dabei. Schon häufiger kam das erste Hilfe Set zum Einsatz. Nicht bei mir, Bianca, oder den Kids, sondern bei anderen Wanderern, die sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zugezogen hatten.

Snack

Ob nun eine Halbtagestour, Tagestour, oder Mehrtagestour, einen Snack für zwischendurch gehört einfach zur Grundausrüstung einer jeden Wanderung. Keinesfalls meine ich dabei eine zünftige Brotzeit, sondern viel mehr Müsli- oder Proteinriegel. Insbesondere Proteinriegel führen dem Körper wichtige Stoffe zu.

Smartphone

Das Smartphone dient nicht dem Zeitvertreib, denn langweilig wird es bei einer Wanderung und Bergtour nicht. Es dient nicht nur dazu bei Bedarf die Rettung rufen zu können, sondern kann auch bei der Orientierung helfen. Wer darüber hinaus nicht über eine Stirnlampe verfügt, kann die Taschenlampen-Funktion des Smartphones nutzen, wenn man sich bei der Tourdauer möglicherweise vertan hat sicher ausgeleuchtet ins Tal gelangen möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here